Interview mit Goddess Lena aus Berlin

Das Goddess Lena Interview war schon länger in der Planung und konnte nun zur Freude aller über die Bühne gehen. Lena ist eine atemberaubende Frau die sich durch ihre  Videos und wunderschönen Fotos einen sehr großen Namen machen konnte.  Daher werden die meisten von Euch diese bildhübsche Frau sicher schon kennen, trotzdem kann es nicht schaden sie auch dem Rest genauer vorzustellen.  Zumal sie im letzten Jahr den Wixipedia Award gewinnen konnte. Ursprünglich war sie in Mönchengladbach zu Hause und zog im November 2019 nach Berlin. An dieser Stelle vielen Dank für das Beantworten des Interviews an Goddess Lena. Viel Spaß beim Lesen.

Das Interview wurde am 20.12.2019 geführt.

Goddess Lena - Geldherrin und Fußfetisch

Hallo Lena. Zuerst mal vielen Dank das wir dieses Goddess Lena Interview mit dir endlich machen können. Für die User die dich noch nicht kennen bitte ein paar Worte zu dir und deinem Werdegang.

Hallo und vielen Dank für das Interview! Ja, es hat sich leider wirklich alles immer wieder verschoben. Ich bin auch froh, dass wir nun endlich das Interview machen können.

Meinen Werdegang zu beschreiben ist im Grunde ziemlich unspektakulär. Sexuell war ich schon immer sehr dominant, offen und neugierig und bevor sich das ganze jetzt liest, wie eine Standart Antwort möchte ich es versuchen kurz und kompakt zu erzählen. Es war 2015 als mir in einem Club ein Typ über den Weg gelaufen ist der total auf meine Füße fixiert war. Interesse hatte ich keine an ihm, er war eher der Typ Schmeißfliege, der mich an dem Abend echt gernevt hatte. Typisch Lena habe ich ihn ein paar warme Worte gesagt und ihn sehr deutlich in seine Schranken verwiesen. Im Nachhinein hat es mich doch schon echt angemacht einen Mann öffentlich so zu demütigen. 

Wer meine Sprüche aus meinen Clips kennt, kann sich vorstellen, dass das wohl ein kleiner Schock für ihn war. Interessanterweise lief er mir ein paar Wochen wieder über den Weg. Er war sichtlich nervös und konnte mir nicht mehr in die Augen sehen… mich hat das dann noch mehr gereizt und ich hab ihn zu mir gewunken. Ich habe ihm gesagt er soll hier an Ort und Stelle meine Füße küssen und sich dann verpissen, was er auch beides gemacht hat. 

Bevor ich dann abends den Club verlassen habe ich ihm beim Herausgehen gesagt, das ich nächsten Samstag wieder komme, er mir ein Geschenk mitzubringen hat und mir wieder die Füße küssen muss. Aus ihm wurde mein erster Fuß und Geldsklave „Mongo Max“ und die Lena die ihr jetzt kennt war geboren. Nackte Füße sind von vielen Männern eine Vorliebe. Das war mir damals wirklich nicht bewusst. Wobei ich am Anfang mehr Spaß als Socken Herrin hatte.

Wie ging es dann weiter?

Das war der Startschuss und das Ganze hat sich einfach automatisch weiterentwickelt. Dominant war ich schon immer, Menschen mit meinen Füßen zu dominieren hat mich unendlich erregt und irgendwie ist das zu einer echten Leidenschaft geworden die ein sehr großer Teil meines Lebens geworden ist. Der Rest ist einfach erzählt. Es lief alles nach dem Do It Yourself und Try and Error Prinzip ab. Das war natürlich ein steiniger Weg, aber alles was ich erreicht, habe ich selbst erreicht. Dank der sozialen Medien kann das heute auch jede Frau erreichen so fern sie das liebt was sie macht, den nötigen Biss hat und das ganze sehr diszipliniert angeht. 

Männer merken das schnell und wahre Leidenschaft setzt sich eben durch. Der Fußfetisch ist etwas ganz besonderes und ich freue mich jeden Tag aufs neue meine Neigungen mit Gleichgesinnten aus der ganzen Welt ausleben zu können. Ich betreibe aktuell zwei Memberseiten, eine „normale“ Webseite, nutze zwei0900 Nummern und bin bei einer Handvoll internationaler Clipstores aktiv.

Der Fußfetisch spielt ja bei deinen Fotos und Videos immer eine sehr große Rolle. Hast du noch andere Vorlieben?

Ja, aktuell liebe ich meine Telefonsex Pornline und das zuhören wenn sich der Anrufer am Telefon selbst befriedigt. Ansonsten quäle ich sehr gerne. Da ich oft wegen meinem scheinbar unschuldigen Äußerem völlig unterschätzt werde liebe ich die „Panik“ in den Augen meines Opfers, wenn ich richtig loslege. Auf Knopfdruck kann ich in Sekunden von Augenhöhe auf puren Sadismus umschalten. Diese Rollenspiele liebe ich besonders. Was mir wirklich einen sehr großen Spaß macht, ist das Ballbusting. Leider haben nur sehr wenige in diesem Bereich gute Nehmerqualitäten. Ballbusting, CBT oder auch Trampling im Allgemeinen sind Dinge die mir ein langanhaltendes Lächeln in mein hübsches Gesicht zaubern 😉 !

Sehr gerne würde ich auch öfters mit einer belastbaren Sklavin spielen. Das seltsame dabei ist das ich zu 100 % hetero bin und es mir einfach nur im sadistischen Bereich Spaß macht das eigene Geschlecht zu misshandeln. Leider ist es wirklich verdammt schwer die richtige dafür zu finden. Grundsätzlich bin ich auch nur an einer langfristigen Beziehung zu einer Sklavin interessiert. Sie muss ungebunden sein, da andere Konstellationen in der Vergangenheit nur zu Komplikationen geführt haben. Da bei meiner Suche Paare und vergebene Frauen ausscheiden macht es das ganze natürlich noch viel komplizierter. Ich sehe das aber eigentlich sehr locker. Die richtige wird kommen und ihr könnt sie dann auch sicher in meinen Videos sehen 😉 !  Auf fussdate.com hatte ich ja schon den ein oder anderen netten Kontakt zu devoten Frauen. Mal sehen wie sich das noch entwickeln wird. Immer positiv denken.

Wie trennst du Beruf und Privatleben? Oder sind die Übergänge fließend und du in dem Punkt eher offen?

Fließend leider. Da ich das ganze echt aus Leidenschaft mache und meine Sklaven für mich nicht irgendwelche „Nummern“ oder lästige Pflichterfüllungen sind, freundet man sich natürlich schon mit der Zeit auch an. Im Grunde natürlich toll, es bringt aber auch Schattenseiten mit sich. Manche denken dann sie müssten nicht mehr die Session bezahlen weil man sich ja gut versteht. Man darf, aber nie vergessen, dass ich Sessions mit beruflichem Hintergrund anbiete. Nur weil man sich prima versteht, heißt das nicht das ich, was zu verschenken habe. Trotzdem gibt es auch wirklich tolle Freundschaften, die sich mit der Zeit entwickelt haben, wo auch klare Grenzen eingehalten werden. Das ist eine wunderschöne Sache und macht mir enormen Spaß. Diese Freundschaften möchte ich auch nicht mehr missen.

Eine Sache, die mir leider immer öfter passiert ist das sich ein Sklave in mich verliebt. Natürlich schmeichelt mir das und ich sehe das auch als eine sehr große Wertschätzung an. Allerdings ist eine Beziehung mit einem Sklaven zu 1000 % tabu. Sowas wird nie passieren. Eine Freundschaft mit klaren Grenzen ja, aber alles andere ist völlig undenkbar. In solchen Situationen breche ich den Kontakt auch lieber ganz ab. Bei der Session quäle ich gerne Männer… aber für Herzschmerz möchte ich nicht verantwortlich sein.

Das wird sicher nicht immer auf Verständnis stoßen bei deinen Sklaven. Gab es auch schon Anfeindungen von verschmähten Männern?

Oh ja… und nicht nur eine. Es kam zu richtigen Drohungen und Stalkerein. Einer von ihnen ist dann zu anderen Ladies gegangen und hat die schlimmsten Märchen über mich verbreitet und die Mädels versucht gegen mich aufzuhetzen. Es gibt auch ein paar Damen die irgendein Problem mit mir haben. Ob das mit dem genannten Ex Sklaven von mir zusammenhängt oder einfach nur Neid und Eifersucht ist, kann ich nicht sagen. Mir werden Anzeigetexte geklaut, es werden Fakeprofile mit meinen Fotos aufgemacht, meine ganzen Social Media Accounts werden mit einer schon bewundernswerten Hartnäckigkeit gemeldet und diverse Anrufe bekomme ich auch.

Ich nehme das aber alles nicht wirklich ernst. In einigen Fällen habe ich natürlich Strafanzeige erstattet und der Rest juckt mich nicht. Ich verschwende keine Lebenszeit an solche Menschen. Mein Ziel ist klar definiert und auf das arbeite ich jeden Tag hin. Wenn ich mich mit solchen Personen beschäftige, würde ich nur wertvolle Zeit verlieren, die mir keiner wiedergibt. Mit 45 werde ich in der Karibik leben und es wird mir eine kleine Genugtuung sein zu wissen das diese Menschen dann ihren Jahresurlaub in irgendeinem Schrebergarten verbringen. Von Hass und Unzufriedenheit zerfressen suchen sie sich immer wieder neue erfolgreiche Personen, denen sie die Schuld an ihrem Elend geben können.

Deine Arbeiten sind immer sehr professionell. Steckt da ein festes Team hinter oder wie läuft eine Goddess Lena Produktion genau ab?

Zu 80 % mache ich alles ganz alleine. Natürlich gehe ich sehr oft zu richtigen Fetisch Fotografen, weil mir das erstens Spaß macht und zweitens sieht das Ergebnis auch eindeutig besser aus. Bei meinen Clips ist das unterschiedlich. Einige drehe ich selbst mit einem Stativ, für andere habe ich einen festen Kameramann, dem ich blind vertraue und schon sehr lange kenne. Es kommt einfach darauf an, was ich drehen möchte und wie sich das dann meiner Meinung nach am besten umsetzen lässt. Auftragsproduktionen und „Produzenten“ haben mich noch nie interessiert. 

Bei meinen Clips freue ich mich natürlich immer über neue Gesichter. Spaß, Motivation und Gehorsamkeit ist das wichtigste. Dreherfahrung ist nicht ausschlaggebend. Jeder Drehsklave muss einen Vertrag unterschreiben, der mir das alleinige Recht an dem gedrehten Material zuspricht. Die Atmosphäre ist bei meinen Drehs stets sehr locker und lustig. Es macht immer einen großen Spaß.

Du arbeitest wenig mit anderen Frauen zusammen. Woher kommt das? Das kam bei dir erst, als der Name Goddess Lena bereits groß war. Normal machen, dass die meisten Frauen genau umgekehrt.

Als ich noch unbekannter war, hatte ich nur mit meiner Freundin Vicky Carrera zusammen Sessions und eine gemeinsame Fußfetisch Webcam Show. Sie war damals auf ihrem Karriere-Höhepunkt, hat mit vielen Frauen zusammen gedreht und ich habe mitbekommen was da zum Teil an Intrigen und Lügen ablief. Vicky ist einer der liebsten und ehrlichsten Menschen die ich kenne. Der Neid der anderen Frauen war echt unter aller Sau. Auch sogenannte Produzenten haben mit ganz miesen Touren versucht sie über den Tisch zu ziehen und wollten über sie auch an neue Frauen rankommen.  Das hat mich von Anfang an sehr vorsichtig werden lassen. 

Ich hatte dieses Jahr ein paar schöne und vor allem lustige Drehs mit verschiedenen Frauen die mir großen Spaß gemacht haben. Dadurch ist auch die ein oder andere tolle Freundschaft entstanden. Allerdings gab es auch ein paar wenige unschöne Nachwirkungen. So wurden ein paar meiner Ideen, in die ich wirklich Leidenschaft investiert habe 1:1 geklaut und kopiert. Durch mich sind einige Personen zusammengekommen die jetzt nur durch mich miteinander eine Menge Geld verdienen. Bis heute kam nicht mal ein „Danke“. 

Für Produzenten werde ich (mit einer Ausnahme) nie wieder drehen. Sie verlieren immer mehr an bedeutung weil wir Frauen uns prima selbst vermarkten können und es auch kein Hexenwerk mehr ist selbst Clips zu drehen. Sie gehen mit sehr manipulativen Tricks über „Leichen“, um an sogenanntes „Frischfleisch“ zu kommen. Die einzige positive Ausnahme, die mir bekannt ist sind die Boss Girls.

Ich hätte auf den Rat meiner Freundin Vicky hören sollen. Dummerweise glaube ich immer zuerst an das Gute im Menschen. Das ist ein sehr großer Fehler. Aber hey, ich sehe das locker. Ich werde meinen Weg weitergehen und meinem Herzen folgen. Immerhin liebe ich was ich tue und wer sich negativ auf meine Seele auswirkt, den blende ich einfach aus meinem Leben aus.

Du bist, was die Webcam betrifft kaum aktiv. Wie kommt es? Es ist kein Geheimnis das die Webcam die größten Umsätze generiert.

Im Grunde ist die Antwort ganz einfach. Mir macht Webcam keinen Spaß. Ich weiß das viele Mädels echt super mit der Webcam verdienen, allerdings mache ich nichts, was mir keinen Spaß macht. Weder vor noch hinter der Kamera. Wie in der Frage davor schon beantwortet hatte ich eine Fetisch Camshow zusammen mit meiner Freundin Vicky. Das war ganz okay, weil wir zu zweit waren und uns sowieso blind verstehen. Alleine habe ich es ein paar mal probiert… das war aber nichts für mich. 

Es ist jetzt kein Tabu, aber ich steh da nicht wirklich drauf. Vielleicht ändert sich das eines Tages mal, was ich stark Bezweifel. Meine Profile sind klar ausgerichtet und beschrieben. Trotzdem kamen fast nur Männer in die Cam, die einen Ton hatten als wären sie in einem Flatrate Puff. Es hat einfach nur genervt. Daher bin ich sehr selten mal in der Cam. Wenn dann eigentlich nur wenn ein Stammuser von mir mich darum bittet und ich weiß wie er tickt. Dann ist das auch was anderes. Aber mit völlig fremden ist das aktuell nicht möglich.

Du bietest ja seit kurzem Telefonerziehung an. Wie kam es dazu? Was reizt Dich dabei?

Das macht mir im Gegensatz zur Webcam echt sehr großen Spaß. Neben meinen normalen Fußfetisch Seiten habe ich auch eine reine Geldherrin Seite. Ich trenne das, weil es zwei verschiedene Nischen sind, ich auf sowohl den reinen Fußfetisch als auch den Findom Bereich stehe, das dann aber doch lieber beides für sich alleine stehen lasse. Jedenfalls hat mich ein Sklave mal gefragt, ob er sich am Telefon einen runterholen darf und ich bräuchte auch nur zuhören und müsste nichts dabei sagen. Natürlich war das für ihn kostenpflichtig und echt sehr lustig. Er durfte erst nach 10 min spritzen und ich habe ihn bis zu meinem Wichs Befehl in Minute 9 komplett ignoriert. 

Irgendwie hat mich das echt angemacht diese Art Telefon Rollenspiel. Daher habe ich mir dann eine 0900 Nummer zugelegt und jetzt kann mich jeder anrufen. Ich nehme den Hörer ab, sage kurz was damit der Anrufer sicher sein kann das ich auch, da bin. Dann lege ich den Hörer zur Seite, mach den Lautsprecher an und mache einfach das, was ich in dem Moment eben grade so mache. Kochen, einen Film sehen, Kaffee trinken, mit einer Freundin schnattern, duschen gehen, meine Nägel lackieren oder mich sonnen. Sollte ich mal grade beim Einkaufen oder sonst wie unterwegs sein lasse ich den Lautsprecher natürlich aus, habe dafür dann aber den Hörer am Ohr.

Es gibt doch so einige die Angst haben mit mir am Telefon zu sprechen… für die ist diese Art doch eine wunderbare Lösung. Wenn meine Nummer aus ist, dann kommt eine kostenlose Bandansage… das ist auch für den Anrufer sehr praktisch. Es entstehen nur Kosten wenn ich den Hörer abnehme.

Ganz neu ist jetzt auch meine eigene Pornline über die ich meine Art von Telefonsex auslebe. Ich liebe es Männer mit meinem dirty Talk zu beschimpfen und ihnen dabei zuzuhören wie sie sich selbst die volle Ladung aus den Nüssen pumpen. Das macht mir einen sehr großen Spaß. Wichsende Männer am Telefon die vor lauter Geilheit nur noch Urlaute hervorbringen 😉 ..

Meine Telefonnummer für solche Telefonate findet ihr hier.

Erzähle unseren Lesern etwas Privates von dir. Was hörst du gerne für Musik und welche Filme & Serien magst du gerne?

Meine Hunde sind mir das wichtigste privat. Ich liebe die drei und gehe so oft es geht mit ihnen ausgedehnte Spaziergänge machen. Allgemein liebe ich Tiere wirklich sehr.

Ich bin grundsätzlich ein sehr ruhiger und harmoniebedürftiger Mensch, bin absolut keine Party Biene und genieße lieber die ruhigen Magic Moments mit Menschen, die mir wichtig sind. Ich verbringe schöne Abende mit Freunden, gehe sehr gerne mit meinen Mädels zusammen essen und ich reise viel. Was Musik betrifft so bin ich wirklich sehr offen und lege mich nicht auf eine Richtung fest. Es muss mir einfach gefallen. Ich bin da typisch Frau und launisch wie Aprilwetter was den Musikgeschmack betrifft 😉 ! Was Filme und Serien angeht stehe ich auf Thriller und Horror oder auch mal einen guten Psycho Anime. Netflix hat mein ganzes Fernseh Verhalten doch radikal verändert. Ich bin ein kleiner Netflix Junkie geworden 😉 ..

Meine Lieblingsautorinnen sind Charlotte Link und Camilla Läckberg.

Hast du neue Projekte für die Zukunft geplant? Wenn ja welche?

2020 kommt ein eigenes kleines Fußfetisch Camportal. Das wird auf jeden Fall ein dicker Haufen Arbeit. Allerdings ist das auf den englischsprachigen Markt ausgerichtet. Ich werde auch meine Anti Produzenten Haltung für die Boss Girls ausklammern und  2020 für dieses tolle Unternehmen drehen.  Vicky stand schon öfter bei denen vor der Kamera und alles lief ohne Probleme auf einer ganz tollen Basis jedes Mal glatt. Eins der ganz wenigen noch wirklich ehrlichen Unternehmen in diesem Bereich. Wahrscheinlich auch weil es dort eine Kamerafrau gibt 😉 !

Damit sind wir auch leider schon am Ende mit unserem Goddess Lena Interview. Hast du noch letzte Worte, Grüße oder ein anderes anliegen, dass du unseren Lesern mitteilen möchtest?

Für die Zukunft wünsche ich mir eine friedliche Welt. Das Leben ist so kurz und man nimmt nichts mit wenn man eines Tages dahinscheidet. Legt den Neid ab, helft anderen, genießt die Zeit, die ihr habt. Die meisten Menschen leben nur für das Wochenende und sind ständig schlecht gelaunt. Ich wünsche mir einfach wieder mehr Freude und mehr Liebe unter den Menschen. Es gibt immer welche denen es noch viel schlechter geht, das vergessen leider viele.

Für mich persönlich wünsche ich mir das ich gesund bleibe und das es meiner Familie und meinen Freunden gut geht. Ansonsten wünsche ich euch mit Wixipedia von Herzen Erfolg und zufriedene Leser. Ihr macht einen tollen Job!

© Cybercash Networks 2017-2020 | Online Marketing Agencia | Barranquilla | Colombia