Interview mit Lady Bunt aus Braunschweig

Das erste offizielle Wixipedia Interview führen wir mit der wundervollen Lady Bunt. Diese wirklich sympathische und tolle Frau ist schon lange ein Begriff in der Geldherrin Szene und ragt durch ein großes Herz und einen ganz besonderen Sadismus heraus.

Das Interview wurde am 13.11.2019 geführt.

Findom und Fussherrin

Zuerst danke für das Interview. Viele Geldherrinen lehnen „pornografische“ Seiten und Online Magazine grundsätzlich ab, weil das unter ihrem Niveau liegt. Darum freut es uns besonders das wir dich, als Findom und erstes Girl überhaupt auf Wixipedia befragen können.

Seit wann bist du bereits aktiv als Herrin bzw. Geldherrin? Wie hat alles angefangen?

Ich bin nun seit 2014/15 als Herrin aktiv. Begonnen hat alles mit dem Slipverkauf, über normale Cam, bis hin zur Herrin. Durch den Slipverkauf habe ich erstmal die Welt der Fetische entdeckt und war schockiert und fasziniert zugleich. Als ich mich dann in der normalen Cam probiert habe, habe ich auch schnell gemerkt, dass das nichts für mich ist. Somit ich immer mehr meine dominante Seite gezeigt und es gefiel mir von mal zu mal.

Wie würdest du einer Person die noch keine Erfahrung im Findom Bereich hat den Geldfetisch erklären?

Hm, kurz und knapp würde ich sagen, dass es Männer geil macht mich zu beschenken oder mir Geld zu zahlen für nichts. Jedoch ist das leider nicht der Normalfall. Die meisten wichsen sich dabei, also es steht eine Lust dahinter oder eine „Erwartung“. Kein Geldsklave ist gleich, somit muss man sich auf jeden Neu einstellen und herausfinden, wie man ihn am besten manipuliert, um das Beste herauszuholen. Es reicht also nicht einfach nur zu sagen: Los, Loser zahl jetzt!

Wie denkst du über die Geldherrin Szene? Gibt es dort mehr Neid und Stutenbissigkeiten als in anderen Bereichen?

Hm, schwierig mich da zu äußern ohne mir ans Bein zu pissen oder keine Feinde zu machen! Ich sag mal so, natürlich gibt es da Stutenbissigkeit und Neid. Ich denke das ist überall so, wo mehrere Frauen aufeinander prallen. Wir haben da einfach ne Macke. Im Grunde ist es totaler Schwachsinn, denn a) jede einzelne Lady ist toll und Einzigartig und b) es gibt genug für alle. Sklaven sind auch nur Männer, die gern Abwechslung wollen, gerade im Online Bereich wird der Sklave schnell verführt. Es treiben sich viele Wanderhuren rum. Und bei festen Sklaven sage ich mir, entweder er ist Loyal oder eben nicht. Wenn er es nicht ist, habe ich auch keine Verwendung mehr und er darf sich verpissen! Was soll ich da rumzicken, wenn ER den Wert nicht erkennt.

Sind auch real Sessions mit dir machbar? Wie sieht der Weg dahin für den Sklaven aus?

Ja Real Sessions sind natürlich möglich. Im Grunde muss sich der Sklave schon vorab beweisen, dieses Privileg muss man sich schon hart verdienen! Besonders wenn es der eigene feste Sklave ist. Einen festen Zeitpunkt kann ich dafür nicht nennen, das kommt immer auf denjenigen Sklaven an. Aber es gibt auch Sessions ohne große „Vorarbeit“. Das sind dann so die Eintagsfliegen bzw. solche die Wirklich nur die Session wollen und nicht das drumherum.

Was sind deine Vorlieben und deine Tabus auf den reale Sessions bezogen?

Also meine Vorlieben liegen absolut im Fußfetisch, dazu gehören Massage usw., Trampling, Ball Busting, aber auch die Feminisierung macht Spaß. Was ich nicht mag, das ist der Weiße Bereich (Klinik) und extreme Folter. Bei mir spielt sich mehr auf der psychischen Ebene statt, als auf der körperlichen.

Es liegt in der Natur der Sache, das ihr Frauen mit Anfragen überschüttet werdet. Wie sortierst du persönlich am besten aus?

Auf jeden Fall nach dem Bauchgefühl! Eine anständige Bewerbung ist für mich enorm wichtig. Kommt kein richtiger Satz rüber, ignoriere ich die Nachricht auch. Wer es nicht mal schafft mich mit Anstand und richtigen Sätzen anzuschreiben, wie soll er dann eine anständige Session standhalten?

Erziehung am Telefon

Du bietest auch Telefonerziehung an. Wie genau läuft das bei dir ab? Was sollte ein Neuling wissen bevor er dich anruft?

Telefonerziehung ist bei mir meistens nur Ignorline. Also sie rufen mich an und werden Ignoriert. Manchmal mache ich auch eine Ausnahme, je nach Laune. Und da erwarte ich ebenso adäquate Sätze. Ich verstehe es, wenn ein Sklave aufgeregt ist und dadurch leicht stottert. Aber so eine Dönerbuden Sprache geht gar nicht, da leg ich den Hörer einfach weg.

Dürfen sich die Sklaven am Telefon selbst befriedigen oder ist das ein Tabu für dich?

Das kommt immer auf das Telefonat an. Im Grunde kann ich es nie kontrollieren, aber grundsätzlich ist immer vorher zu fragen!!

Auf deinen Clips bist du zu 90 % nur alleine zu sehen. Kennst du keine Sklaven die sich filmen lassen oder hat das andere Gründe?

Hm, also die meisten, die ich kenne wollen es in der Tat nicht. Und sicher solche Clips verkaufen sich sehr gut, aber das ist auch nichts, worauf ich meinen Fokus lege. Ich drehe schon ganz gern allein, so werden die Clips mit User etwas Besonderes!

Was würdest du einer Frau empfehlen die ganz neu als Geldherrin anfangen möchte?

Also als erstes Geduld und natürlich ist psychologisches Wissen eine Grundvoraussetzung, zumindest gute Menschenkenntnis sollte vorhanden sein. Ganz wichtig ist auch noch sich nicht verbiegen zu lassen, sondern seinen eigenen Weg zu finden. Es gibt kein Geheimrezept, was bei allen funktioniert. Jeder muss seine Stärken kennen und zu nutzen wissen! Es gibt so viele, die auf diesen Zug aufspringen wollen. Aber der wirkliche Erfolg erfordert Zeit und Durchhaltevermögen.

Für welche Eigenschaften an dir hast du am öftesten Komplimente bekommen?

Hm, dass ich immer authentisch bin. Wenn ich auf etwas keinen Bock habe, dann vermittel ich es auch so. Ich verbiege mich nicht, wegen der Kohle. Hinzu kommt, dass ich auch mal Locker mit meinen Sklaven umgehe, ich bin nicht 24/7 Hardcore DOM. Ich bin ich und setze meinen Willen durch. PUNKT! Wer da nicht mitspielt, kann das Weite suchen.

Gibt es eine Erfahrung, die dein Leben nachhaltig verändert hat?

JA! An den ganzen Fetischen reizt mich ja immer der psychologische Aspekt. Den innerlichen Kampf in deren Augen zu sehen, ist für mich sehr faszinierend und diesen reize ich sehr gern aus. Mitzuerleben, wie abhängiger sie werden. Jedoch musste ich auch erleben, welche Verantwortung auch hinter dieser Abhängigkeit steckt. Wenn man da eine sehr labile Seele erwischt, kann es schwierige Folgen haben. Ebenso der finanzielle Ruin kann einen immensen Schaden anrichten.

Bist du eher ein Gefühls- oder ein Kopfmensch?

Ich bin absoluter Gefühlsmensch! Und mein Gefühl hat mich noch nie im Stich gelassen. Ich habe nicht gleich immer drauf gehört, aber im Grunde hatte es immer Recht!

Wenn du einen Tag aus deinem Leben wiederholen könntest, welcher wäre das und warum?

Da gibt es leider nicht nur einen Tag. Es wäre sicher ein Tag aus meiner Kindheit, als meine Großeltern noch lebten. Ja, so ein Tag wäre es.

Hast du neue Projekte für die Zukunft geplant? Wenn ja welche?

Ja klar sicher, einer davon ist es meine Homepage weiter auszubauen und mich kreativ auszuleben. Das ist erstmal ein Großprojekt. Mir fallen immer wieder neue ein, oft scheitert es an der Umsetzung. Ich habe auch noch andere im Kopf, aber die behalte ich mal noch für mich. Das sieht man dann, wenn sie da sind.

Wie denkst du, sieht dein Leben in zehn Jahren aus?

Das kann ich nicht sagen, ich lasse mich gern auch gern etwas treiben. Auf jeden Fall weiterhin zufrieden und kreativ, wie heute!

Hast du noch letzte Worte, Grüße oder ein anderes anliegen, dass du unseren Lesern mitteilen möchtest?

Vielen Dank fürs lesen 🙂

© Cybercash Networks 2017-2019 | Online Marketing Agencia | Barranquilla | Colombia